logotype

Unsere Musik

Gospelmusik entstand ab dem 18. Jahrhundert aus der Verbindung afrikanischer Gesänge mit traditioneller westlicher Kirchenmusik. Im Laufe der Zeit kamen Elemente des Jazz und Blues dazu, später auch Rock, Pop, bis hin zum Hip Hop. So bezeichnet der Begriff „Gospel“ weniger eine musikalische Stilrichtung, als den Inhalt: „Gospel Song” heißt „gesungene frohe Botschaft“. Als Textvorlagen dienen häufig Auszüge aus dem Neuen Testament und den Psalmen, in denen Freude, Hoffnung und Bitten zum Ausdruck gebracht werden.

Die Lieder sind oft schwungvoll und energiegeladen, andere auch getragen und berührend. Mit dieser ausdrucksstarken christlichen Chormusik wollen wir nicht als „weiße Interpreten” Black-Gospel-Sänger aus Amerika imitieren. Der Gesang, das rhythmische Klatschen und die einheitliche Bewegung des Chores bieten uns vielmehr eine hierzulande noch neue Form, unsere Gefühle und unseren Glauben auf diese besondere Art auszudrücken. Glaube wird am eigenen Leib erlebbar, als Sänger/in wie als Zuhörer/in.

 

Unsere Chorleiterin

Angelika Rehaag hat schon während ihrer Schulzeit und ihres Kirchenmusikstudiums in Krefelder Gemeinden als Organistin und Chorleiterin gearbeitet. 1996 lernte sie den Black Gospel in seiner Heimat, den schwarzen Gemeinden Amerikas, kennen. Seitdem hat sie es sich zum Ziel gesetzt, diese mitreißende, lebensfrohe Art der Kirchenmusik einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Sie hat inzwischen die Leitung von sechs Chören und des Krefelder Gospel-Musik-Festivals inne, mit dem sie 2016 bereits das 20-jährige Jubiläum feiern kann.

Daneben ist sie viel unterwegs für Workshop-, und Seminarleitungen, die sie durch ganz Deutschland und bis in die Schweiz und Österreich führen, 2001 sogar nach Oakland/Kalifornien, wo sie als einzige europäische Gastdirigentin beim „Music and Art Seminar” von Edwin Hawkins, einem Hauptvertreter der amerikanischen Gospelmusik, dabei war.

2017  Spirit of Joy